it’s OWL: BOOST 4.0 – Big Data-Fabrik der EU kommt nach OWL

Wie können Daten aus der Produktion genutzt werden, um Betriebsausfälle von Maschinen vorherzusehen und zu vermeiden? Damit wird sich eine Pilot-Fabrik im Spitzencluster beschäftigen, die BENTELER und das Fraunhofer IEM in Paderborn errichten.

An zehn europäischen Standorten, u. a. auch in Spanien, Italien, Schweden, entstehen vernetzte Pilotfabriken, in denen erste Projekte rund um die industrielle Datenanalyse und -verwertung getestet und umgesetzt werden. Die Pilotfabriken sind Dreh- und Angelpunkte des EU-Forschungsprojektes BOOST 4.0, das mit 50 Partnern, darunter Mitglieder des Spitzenclusters it’s OWL, die Standardisierung von Big Data in der Industrie sowie den europaweiten Austausch dazu vorantreiben will.

„Ein Großteil der in der Fertigung anfallenden Daten sind flüchtig und bleiben ungenutzt”, erläutert Sebastian von Enzberg, Senior Experte für Industrial Data Science am Fraunhofer IEM. „Um aus ihnen Wert zu schöpfen, müssen Daten mit Kontextinformationen versehen, persistent gespeichert und sicher ausgetauscht werden können. Die Datenanalyse selbst muss zur Wertschöpfung beitragen und bedarf struktureller Transformationen von Unternehmensprozessen. BOOST 4.0 legt technologische Grundlagen für die erfolgreiche europaweite Umsetzung der Industrie 4.0 Strategie.”